Aktuelles

16Mar

Bethanien Kitas: Der Alltag mit der Pandemie

Seit ziemlich genau zwei Jahren beschäftigt uns mittlerweile das Corona-Virus in Deutschland und trotz weiterhin steigender Zahlen sind mittlerweile die ersten größeren Lockerungen in Sicht. Doch gerade in den Kitas gibt es weiterhin Maßnahmen: Es müssen (je nach Bundesland) regelmäßige Pooltestungen bei den Kindern durchgeführt werden, die Maskenpflicht gilt überall am Arbeitsplatz und gleichzeitig gibt es ein Betretungsverbot der Kita für die Eltern, was den persönlichen Umgang miteinander verkompliziert und Einblicke in den Kita-Alltag für die Eltern verhindert. Auch die Eingewöhnungsphase, die eigentlich gemeinsam mit den Eltern stattfindet, gestaltet sich dadurch schwierig. 

Bei einem positiven Test während einer der Pooltestungen muss das betroffene Kind in Quarantäne, die anderen Kinder werden nach Hause geschickt und müssen sich erneut testen. Das sorgt für Probleme bei den Eltern, die den Spagat zwischen Arbeit und Kinderbetreuung meistern und häufig auch spontan ihre Pläne ändern müssen. Zusätzlich fehlen der Kontakt und Austausch mit anderen Eltern und auch der ehrenamtliche Einsatz wird weitestgehend verhindert. 

Für die Erzieherinnen und Erzieher ergeben sich jedoch meist die größten Hürden: Die ständige Angst, selbst zu erkranken und die massiven personellen Ausfälle durch eigene oder Kind-Krankentage prägen den Alltag und erschweren die Arbeit mit den Kindern. Durch den Personalmangel und die zusätzlichen Maßnahmen bleiben die eigentlichen Aufgaben auf der Strecke und die Motivation, Erlebnisse wie Ausflüge oder ähnliches für die Kinder zu planen, sinkt durch die ständigen Änderungen der Vorgaben und Richtlinien, die viele Pläne dann wieder durchkreuzen. 

Dennoch geben unsere Mitarbeitenden täglich ihr Bestes, um den Kindern eine tolle Kita-Zeit zu ermöglichen und sie beim Wachsen zu begleiten. Wir sind stolz auf das Engagement und die Hingabe, die wir trotz all den Hindernissen in den letzten Jahren erleben durften.

Kind desinfiziert Hände