Aktuelles

03Dec

Kita Die Kirchenmäuse Dreieich: Online-Proben für das Weihnachtsmusical

Begonnen hat das Weihnachtsmusical in Dreieich 2012 als gemeinsame Idee unserer jetzigen Kita-Leiterin Irene Bleiching-Middelanis mit EmK-Pastor Mihal Hrcan und seiner Frau Anett Grüber-Hrcan. Gestartet wurde mit einer Handvoll Kinder, die anstatt eines Krippenspiels ein kleines Musical aufführten. Mit der Eröffnung der Kita Die Kirchenmäuse im Jahr 2014 vervielfachte sich die Zahl der Teilnehmenden und es dauerte nicht lange, bis über 50 Personen an dem Musical mitwirkten. 2018 kamen dann noch Angehörige der Kita-kinder hinzu - Eltern, junge und ältere Geschwister und sonstige Freunde und Verwandte, die gerne ebenfalls ein Teil des Musicals werden wollten.

Das sorgte dafür, dass die Kirche zuschauertechnisch aus allen Nähten zu platzen drohte und von nun an alle Mitwirkenden auf zwei Proben und dementsprechend auch auf zwei Aufführungen verteilt wurden. Wegen der großen Nachfrage, wurde das Programm seit 2018 erweitert: nicht nur ein Weihnachtsmusical sondern auch ein Frühlingsmusical wurde ab da einstudiert, so dass mittlerweile zweimal im Jahr eine Vorführung stattfindet. Beim Musical im letzten Jahr haben wir es sogar geschafft, die Zahl von 100 Teilnehmenden zu knacken: ein riesiger 3-Generationen-Chor aus Kirchenmäusen, Eltern, Gemeinde und Freunden.  

Der Förderverein der Kirchenmäuse hat sich um den Rahmen der Veranstaltung gekümmert, stimmungsvolle Requisiten und Deko gezaubert und immer zum Thema des Musicals passende Leckereien angeboten. So haben viele fleißige Hände und engagierte Herzen beeindruckende Musicalerlebnisse für alle – egal ob auf, um oder vor der Bühne- schaffen können. Wir sind immer wieder geplättet und staunen, wie Gott wirkt und diese Arbeit segnet.  

Diese Musicalarbeit ist daher mittlerweile ein zentraler Bestandteil unserer Kindergarten- und Gemeindearbeit geworden. Die Aufführungen sind zur Institution in Sprendlingen geworden und die Rückmeldungen dazu sehr bewegend: „Für mich war Kirche früher ein dunkler Ort – durch euch habe ich ein völlig neues Bild bekommen – lebendig -positiv-strahlend!“ oder „Die Weihnachtszeit beginnt erst, wenn ich bei euch im Musical war“ oder auch „Mein Mann, der harte Knochen, saß im Musical und die Tränen sind geflossen“. Daher war es für auch trotz Corona klar – das Musical darf nicht komplett verloren gehen.  

Zusammen mit Pastor Mihal Hrcan hat die Kita daher eine coronakonforme Idee beim Gerth-Verlag, von dem die Musicals stammen, eingereicht und dafür das GO bekommen: Zu den vier Adventssonntagen gibt es vier Onlineproben mit Liedern aus dem Weihnachtsmusical des letzten Jahres, aber auch mit vier neuen Liedern als Kostprobe für das Weihnachtsmusical im nächste Jahr, das dann hoffentlich wieder stattfinden kann.

Am Ende der Proben hält dann Frau Anett Grüber-Hrcan eine kleine Andacht – so, wie es in den „echten“ Proben auch gemacht wird. Nach der 1. Onlineprobe bekam die Kita bereits tolle Rückmeldungen und Fotos von singenden Leuten vor dem Fernseher.  

Für die Kolleginnen in der Kita ist dies ein Lichtblick – ein Zeichen für Hoffnung und Gemeinschaft, gepaart mit wunderschönen Erinnerungen, auf die hoffentlich noch viele weitere folgen werden. Wer selbst einmal in die Online-Proben hineinschnuppern möchte, findet hier das Video dazu.

Weihnachtsmusical