Aktuelles

03Oct

Bethanien Sternenkinderambulanz Hagen: Trauergruppen und Corona

Am Freitag, den 2. Oktober hat nach kurzer Corona-bedingter Unterbrechung wieder ein Treffen der geschlossenen Trauergruppe der Bethanien Sternenkinderambulanz Hagen stattfinden können. Immer wieder müssen leider Treffen abgesagt oder umgestaltet werden, weil das Infektionsgeschehen es verlangt. Die strengen Hygienevorschriften verlangen auch, dass sehr genau darauf geachtet wird, dass Corona-Kontaktpersonen oder Teilnehmer mit Erkältungssymptomen nicht teilnehmen dürfen. Umso mehr freuen wir uns, wenn ein Treffen stattfinden kann und wir unsere Begleitung der Eltern, die ein Kind verloren haben, fortsetzen können.

Das Thema des aktuellen Treffens war "Glaube und Spiritualität - Was hilft mir in meiner Trauer?". Gerade in diesen schwierigen Zeiten, in denen Eltern nicht nur schwer belastet durch ihre Trauer sind, sondern auch Ängste in Bezug auf eine Corona-Infektion haben, Ängste um ihre Angehörigen aushalten müssen und vielleicht soziale Isolation erleben, gewinnt der Austausch in der Gruppe noch zusätzlich an Bedeutung.

Die Beantwortung von Lebensfragen, wie die nach dem eigenen Glauben und was mich trägt in Zeiten der Hoffnungslosigkeit, kann dabei sehr hilfreich sein. Weil uns diese Begleitung so wichtig ist, versuchen wir alles, um unsere Gruppentreffen auch weiterhin stattfinden zu lassen und hoffen, dass wir auch in der kommenden Herbst- und Winterperiode behütet sein mögen.