Aktuelles

19Jun

Juze basement26 Frankfurt: Abschied von GMF Amanda

Im Herbst 2017 kam Amanda Kirkscey als Global Mission Fellow (GMF) aus Texas ins basement26. Von Anfang an eroberte Amanda das Herz der Kinder und des Teams. Mit ihrer warmen, empathischen und stets fröhlichen Art gab es nichts, was mit ihr nicht zu schaffen gewesen wäre. Amanda kam ohne jegliche Deutschkenntnisse nach Frankfurt und trotzdem war die Kommunikation keine große Hürde für Sie. Sie wusste auch ohne große Worte mit den Kids und Jugendlichen zu kommunizieren und als Ansprechperson da zu sein.  

Unsere Allrounderin Amanda schaukelte die Babys am Morgen in den Schlaf, spielte mit den Schulkindern Uno oder unterstützte bei den Hausaufgaben (am Ende sogar bei den Deutschhausaufgaben), zockte mit den Jugendlichen Play Station oder Schach und war immer an dem interessiert, was die Jugendlichen gerade bewegt. Ihre Koch- und Backkünste waren ebenfalls exzellent und sorgten bei allen Verkostern für Begeisterung. Als Englischnachhilfe wird sie schwer zu ersetzen sein – auch für das Team! Aufgrund ihres politischen und gesellschaftlichen Interesses war Amanda sehr für soziale Ungerechtigkeit, Diskriminierungen, Mobbing und Rassismus sensibilisiert.

In zwei Monaten wird Amanda für ein neues Projekt als Missionarin nach Südkorea gehen. Dort wird sie in einem Zentrum für Migranten arbeiten. "Love God. Love people. Save the world." - das ist Amandas Lebensmotto. Menschen zu helfen, sie kennenzulernen und ihre Menschenrechte zu schützen, das ist, wofür sie lebt und Gott gibt ihr die Kraft und den Glauben dazu.

Vielen Dank für die Zeit hier im basement26!

Amanda