Aktuelles

20Feb

Bethanien Sternenkinder Hamburg: Erster Jahrestag bietet Grund zum Feiern

Vor einem Jahr, am 20. Februar 2018 wurde Bethanien Sternenkinder Hamburg gegründet. Da dies aber eher im kleinen Kreis und im Stillen geschah, wurde das erste Jubiläum nun gemeinsam mit vielen Wegbegleitern gefeiert. Dr. Lothar Elsner eröffnete die Feier um 14 Uhr und begrüßte die Gäste. Als Rahmenprogramm gab es Musik - live und gefühlvoll vorgetragen von dem Duo Eva Tügel (Klavier und Gesang) und Anne Maren Falk (Cello). Auf den Tischen lagen verschiedene Bücher, Flyer und Andenken, die thematisch mit der Arbeit der Sternenkinder eng verbunden sind und von den Eltern in den Kliniken genutzt werden können.

Herr Dr. Elsner hielt anschließend eine kleine Andacht und berichtete über den Werdegang der Stiftung, Pastor Frank Hermann aus Bochum übernahm den allgemeinen Bericht zum Thema der „Sternenkinder“ und die Entstehung der Standorte in Deutschland (seit 2018 sind es sechs). Zwischendurch gab es Gelegenheit zu Gesprächen und kleinen Snacks vom Buffet. Dann folgte ein Bericht von Frau Paschen über die bisherige und zukünftige Arbeit in Hamburg - was konnte mit Bethanien Sternenkinder bereits erreicht werden, was ist noch zu tun und auf den Weg zu bringen. Die Gäste waren zum großen Teil Menschen, die beruflich mit dem Thema der „Sternenkinder“ zu tun haben - als Hebamme, Seelsorger, Bestatter, Trauerbegleiter, Sternenkindfotograf oder Berater.

Jahrestag Sternenkinder Hamburg

Es war ein besonderer Tag, an dem viele neue Kontakte geknüpft oder intensiviert werden konnten und an dem ein Thema im Mittelpunkt stand, dass unter die Haut geht und berührt, aber auch, wie man an dieser Veranstaltung sehen konnte, Menschen zusammenbringen und miteinander verbinden kann.