Aktuelles

06Feb

Bethanien Diakonissen Hamburg: Abschied von Schwester Gertraute Walther

Am 4. Februar 2021 hat Gott der Herr unsere liebe Diakonisse Gertraute Walther in die Ewigkeit heimgerufen. Obwohl Schwester Gertraude in den letzten Jahren gesundheitlich stark eingeschränkt war, verlor sie dennoch nie den Glauben und die Zuversicht an Gott unseren Herrn.

Schwester Gertraute wurde am 1. Oktober 1929 in Chemnitz geboren. Ihre Eltern ließen sie in der Landeskirche taufen und konfirmieren. Doch ihre Suche nach dem lebendigen Gott fand in ihrer Kirche keine Antwort. Eine Freundin nahm sie damals mit in die methodistische Kirche in Chemnitz und dort sollte ihr Sehnen nach Gott eine Antwort finden. 1949 erneuerte Sr. Gertraute ihre Lebensübergabe an Jesus und hatte damit ihr geistliches Zuhause gefunden.  

Schon früh entstand in ihr der Wunsch Krankenschwester zu werden. So kam Sr. Gertraute 1949 nach Hamburg, um in Bethanien ihre Ausbildung als Verbandsschwester zu beginnen. 1952 legte sie ihr Examen ab und arbeitete danach 26 Jahre in der Röntgenabteilung. In den Jahren von 1979 – 1989 war sie in der Nachsorgeklinik tätig. Bis zu ihrem Ruhestand im Jahr 1994 betreute Sr. Gertraute als Leiterin das Erholungsheim in Gneversdorf. Aber auch im Feierabendhaus übernahm sie die eine oder andere Aufgabe. Sr. Gertraute wurde am 5. Mai 1957 als Diakonisse eingesegnet. Für sie war das eine besondere Freude, da sie sich darin in ihrer Berufung bestätigt wusste.

Neben ihrer Aufgabe am und mit dem Nächsten zu arbeiten, reiste Sr. Gertraute gern. Vor allem das Land Israel, die Heimat Jesu Christi, bereiste sie gerne und oft. Siebenmal sollte es ihr möglich werden, dorthin zu reisen und auf den Spuren Jesu zu wandeln. Sr. Gertraute war eine tiefgläubige Christin, die ihr Leben schon früh Jesus übergab und sich dessen Leitung ihr Leben lang anvertraute. Sie war sich gewiss, dass Gottes Liebe mit ihr ist und sie einmal in Gnaden in Gottes Reich angenommen wird. Nun ist Sr. Gertraute dort angekommen und darf schauen, was sie geglaubt hat.

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, den 17. Februar 2021 um 9.30 Uhr in der Bethanien Kirche in Eppendorf durch Pastor Uwe Onnen statt. Die Beisetzung ist am gleichen Tag um 11.00 Uhr auf dem Friedhof Ohlsdorf.                                                                  

Diakonisse Gertraute Walther