Aktuelles

10Mar

Ringen um die Einheit der Evangelisch-methodistischen Kirche

Die Bethanien Diakonissen-Stiftung ist aus der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) heraus gegründet worden und ist ihr kirchlich zugeordnet. 

Viele Menschen im Umfeld der Bethanien-Stiftung wurden deshalb irritiert durch die Meldung internationaler Medien, dass die für die Lehre und Ordnung der weltweit verfassten methodistischen Kirche zuständige Generalkonferenz in St. Louis mit knapper Mehrheit die Ordination und Segnung homosexueller Paare rigoros abgelehnt hat, obwohl das in etlichen Regionen der EmK gängige Praxis ist oder seit Jahren gefordert wird. Der Beschluss des sogenannten "Traditional Plan" fordert zudem die konsequente Anwendung aller diesbezüglichen Regelungen und verschärft diese durch Kontrolle und Strafen.

Der Kirchenvorstand der EmK in Deutschland hat kurz darauf einstimmig beschlossen, diesem Weg von Gesinnungskontrolle und verschärften Strafen nicht zu folgen, um eine Spaltung der Kirche in Deutschland zu vermeiden. Die Bethanien Diakonissen-Stiftung unterstützt den Kirchenvorstand im Ringen um die Einheit und um einen Weg, Homosexuellen die volle Gleichberechtigung in der Kirche zu ermöglichen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

https://www.emk.de/meldungen-2019/das-ringen-um-einen-weg-zur-bewahrung-der-einheit/   

Bischof EmK