Aktuelles

12Sep

Sternenkinder in Hagen – versierte Hilfe in einer schweren Zeit

Jährlich sterben bundesweit über 50.000 Kinder, bevor sie das Licht der Welt erblicken. Für die Eltern bricht dann eine Welt zusammen und sie wissen oft nicht, wie sie mit ihrer Trauer um die „Sternenkinder“ umgehen sollen. Hier setzt ein neues gemeinsames Projekt der Bethanien Diakonissen-Stiftung und des AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN an: die Bethanien Sternenkinder Hagen. Es bietet den Betroffenen Akutbetreuung, konkrete Hilfen und unterstützt sie bei der Trauerarbeit. Am 18. September 2018 wurde das Projekt mit einer Eröffnungsveranstaltung und im Beisein eines interessierten Fachpublikums offiziell gestartet.

Betreut werden betroffene Eltern ab sofort von Christine Eyring. Die erfahrene Kinderkrankenschwester und ausgebildete psychosoziale Elternberaterin blickt nicht nur auf eine über 20-jährige Tätigkeit auf der Kinderintensivstation des AKH zurück, sondern verfügt auch über eine langjährige Erfahrung in der Trauerarbeit bei Sternenkindern. Darunter werden hier Kinder gefasst, die im Mutterleib oder bei der Geburt versterben. „Es waren schon Angebote und Kontakte vorhanden, die wir nun ausbauen werden“, betont Christiane Eyring. Bereits vor Jahren initiierte sie gemeinsam mit der Krankenhausseelsorge und einer betroffenen Mutter eine Selbsthilfegruppe und unterstütze die Krankenhausseelsorge bei der Gestaltung der regelmäßigen Sternenkinderbestattungen. „Ich bin für die Eltern in einer solchen schwierigen Situation da, begleite auch in den Kreißsaal oder vermittele Hilfsangebote für die Zeit danach“, so die Expertin weiter. Dabei ist ihr die Individualität des Angebotes sehr wichtig. „Wir unterstützen die Eltern so, wie diese es wünschen.“ Das kann die Begleitung bei Trauerritualen genauso sein wie Gespräche, aber beispielsweise auch Hilfestellung bei eventuellen notwendigen Formalitäten.

Das Angebot steht dabei explizit allen betroffenen Hagener Familien offen. „Wir freuen uns, betroffenen Eltern hier vor Ort in einer schweren Zeit fachlich versierte Hilfe und Unterstützung in einem Maße bieten zu können, das einzigartig ist für Hagen“, erklärten Dr. Lothar Elsner, Vorstand der Bethanien Diakonissen-Stiftung, und Georg Schmidt, Geschäftsführer des AKH, gemeinsam bei der Eröffnung. Die Bethanien Sternenkinder Hagen sind am AKH „angedockt“ und in der Trägerschaft der Bethanien Diakonissen-Stiftung. Bethanien Sternenkinder ist nun an den Standorten Wuppertal, Bochum, Hamburg, Heidelberg, Miesbach-Otterfing und Hagen tätig.

Kontakt:

Die Bethanien Sternenkinder Hagen sind erreichbar unter

T (02331) 201 1078

E-Mail sternenkinder.hagen@bethanien-stiftung.de

Weitere Informationen können Sie unter www.bethanien-stiftung.de/angebote/bethanien-sternenkinder finden.

Eröffnung Hagen
Georg Schmidt, Frank Hermann, Christine Eyring, Dr. Lothar Elsner, Uwe M. Junga